Wirsing-Rohkostsalat

Auf die Idee, Wirsing als Rohkost zu essen, musste mich auch erst jemand bringen. Hat mir aber prima gefallen, sowohl als Beilage, aber auch – etwas deftiger garniert wie im Foto – als Zwischengericht.

Wirsing-Salat
Rezept drucken
Wirsing als Rohkostsalat mit Mascarpone-Birne-Senf-Dressing
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15 Minuten
Wartezeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15 Minuten
Wartezeit
30 Minuten
Wirsing-Salat
Rezept drucken
Wirsing als Rohkostsalat mit Mascarpone-Birne-Senf-Dressing
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15 Minuten
Wartezeit
30 Minuten
Portionen Vorbereitung
4 Portionen 15 Minuten
Wartezeit
30 Minuten
Zutaten
Portionen: Portionen
Anleitungen
  1. Wirsingblätter waschen und von dicken Stengeln befreien – in feine Streifen schneiden
  2. Birne entkernen und fein würfeln
  3. ein Dressing aus Mascarpone, Essig und Senf* herstellen – dazu etwas Milch hinzufügen, sodass nach Verrühren eine sämige Konsistenz entsteht – mit Salz und Pfeffer abschmecken

    * Empfehlung: Honigsenf der Einbecker Senfmühle – "normalen" mittelscharfen Senf kann ich mir hier jedenfalls nicht gut vorstellen, evtl. geht süßer Senf oder ein milder, grobkörniger Senf
  4. mit dem Wirsing und der Birne gut vermischen und einige Zeit zum Durchziehen kalt stellen (das kann auch länger als eine halbe Stunde sein, selbst über Nacht oder einen Tag hält sich das im Kühlschrank problemlos – die Birne mag dabei dann allerdings etwas nachdunkeln)
  5. als Beilage nutzen oder mit gerösteten Sonnenblumen-/Kürbiskernen oder Fleischwurst und/oder Tomate als Vorspeise oder Snack servieren (doppelte Menge pro Person)
Rezept Hinweise

inspiriert durch ein Rezept von Anette Icken aus dem Buch "Natürlich würzen mit Senf" der LandFrauen Niedersachsen (ISBN 978-3-940751-70-6)

Dieses Rezept teilen
Powered byWP Ultimate Recipe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.